Schlafsack nähen
Kommentare 1

Schnittmuster Babyschlafsack

An diesem Schnittmuster für einen Babyschlafsack wäre ich schier verzweifelt… 🙁
Das Ergebnis ist dann aber doch ganz süß geworden.Auf der Suche nach einen kostenlosen Schnittmuster für einen Babyschlafsack bin ich auf dieses englische Schnittmuster gestossen. Das Schnittmuster ist für Neugeborene.

Schnittmuster Babyschlafsack: so geht’s

Ich fand das sieht so richtig schön easy aus also habe ich mich dran gemacht dieses vermeintlich schnelle Nähprojekt „kurz“ zu nähen. Leider ging das mächtig in die Hose, ich nachdem ich den Reißverschluss eingenäht habe, habe ich verstanden dass ich einen völlig falschen verwendet habe und musste alles wieder auftrennen 🙁 Ganz wichtig ist es also einen Reißverschluss zu nehmen, den man öffnen kann (teilbarer Reißverschluss*). Ich habe mir dann diesen hier* gekauft.

Ansonsten braucht man dafür:

  • 0,7 m Jersey für den Außenstoff – ich habe den Bio-Jersey Meerjungfrauen* verwendet
  • einen schmalen Streifen (ca. o,25 m) Jersey in einem Kombistoff (hier habe ich einen Stoffrest Sternchen-Jersey* verwendet)
  • Ich habe den Schlafsack innen noch gefüttert mit Bio-Nicky Stoff*, damit er für den Frühling etwas wärmer ist. Dafür benötigt man dann nochmal 0.7 m elastischen Futterstoff z.B. Nicky*.

Schnittmuster Babyschlafsack

Zuerst werden alle Schnittteile vom Schnittmuster für den Babyschlafsack ausgeschnitten. Die Teile für die Rückseite und die 2 Vorderteile habe ich zusätzlich aus dem Nicky* Stoff ausgeschnitten.

Als erstes habe ich dann die entsprechenden Schnittteile für das Futter und den Außenstoff einfach aufeinander gelegt und einmal mit der Overlock rundherum genäht. Anschließend habe ich ganz normal nach der Anleitung weitergearbeitet. Nur dass mein Hauptstoff jetzt aus 2 Lagenbestanden hat, innen schön kuschelig.

Wie der Reißverschluss angenäht wird kann man in der Anleitung schön sehen. Allerdings hatte ich dann etwas Probleme mit dem unteren Teil, da meine Nähmaschine es überhaupt gar nicht mochte, über den Reißverschluss zu nähen. Nachdem ich mir damit 2 Nadeln zerstört habe, habe ich das dann ein paar mal mit Handbetrieb an der Kurbel ganz langsam gemacht. Das war wirklich die kniffligste Stelle. Der Rest geht dann ganz leicht:

Schulternähte schließen und die Ärmel und Halsausschnittkanten nach innen falten und annähen. Dazu habe ich einen  Jersey Stich verwendet, der die offene Kante auf der linken Seite mit einem Zickzackstich mit versäubert.

Zum Schluss wird jetzt der Schlafsack noch von links einmal rundherum zugenäht.

Fertig!



DaWanda - Products with Love

Das Schnittmuster Babyschlafsack ist verlinkt auf kiddikram, pamelopee creadienstagHandmade on TuesdayDienstagsdinge und kostenlose Schnittmuster und sew-mini,  ich-näh-bio .

1 Kommentar

  1. Wow, ich finde das sehr hilfreich. Ich bin selber vor kurzem Mutter geworden und habe den ersten Babyschlafsack noch gekauft, der ist aus Polyester. Ich werde es aber auch mal versuchen mit dem selber nähen 🙂

Schreibe eine Antwort