Kameraband nähen
Kommentare 2

Kameraband nähen: ein Schmuckstück fürs Schmuckstück

Anleitung: ein individuelles Kameraband nähen.

Ich liebe ja meine Kamera, nur mit dem hässlichen schwarzen Gurt war ich nicht so glücklich. Laaaaaaaaaangweilig!

Schon lange hatte ich mir ein Kameraband-Näh-Kit gekauft das jetzt ewig rumlag und darauf wartete genäht zu werden.

kameraband

Das braucht ihr um ein Kameraband zu nähen:

1. Kameraband-Näh-Kit* (Bestehend aus Gurtband, Verschluss-Set, dünne Gurtbänder, Kunstleder) – da gibt es mittlerweile viele verschiedene Modelle und Farben z.B. hier*

2. 2 Streifen Stoffrest (Maße: 6 cm x ca. 85 cm )

3. Fließeinlage (Maße: 4 cm x ca. 85 cm )

4. Doppelseitiges Klebeband

 

So geht’s Kameraband nähen:

Zunächst die Stoffstreifen und die Fließeinlage zuschneiden und die Einlage jeweils auf die linke Seite des Stoffes nähen.

Anschließend die beiden Stoffstreifen rechts auf rechts an den  langen Kanten zusammen nähen.

Bei meinem ersten Band habe ich die Vlieseline leider etwas zu schmal geschnitten, so dass sie beim nähen nicht mit erfasst wurde.

Band naehen

Dann die Nahtzugabe zurück schneiden und den entstandenen Schlauch wenden. Das ist jetzt etwas schwierig, am besten ihr benutzt dazu einen Kochlöffel oder Essstäbchen oder zieht das Ende mit einer Sicherheitsnadel durch.

Wenn das geschafft ist, wird das Band gebügelt und dann das Gurtband durch den Schlauch gefädelt.

Wenn das Gurtband ordentlich eingefasst ist, wird auf beiden Seiten einmal knappkantig abgesteppt.

kameragurt nähen

fertiges kameraband

Nun wird die Befestigung des Kamerabands genäht.
Dazu wird das schmale Gurtband einmal in der Mitte durchgeschnitten und an beiden Enden in die Öffnung unter das Gurtband gesteckt.
Anschließend mit einer Naht fixieren (diese sieht man später nicht mehr). Ihr könnt also ruhig ein paar mal darüber nähen, damit das Band auch wirklich bombenfest hält.

Aus dem Kunstleder schneidet ihr jetzt 4 gleiche Teile: mit einer spitz-zulaufenden Ecke (siehe Bild).

Jeweils 2 Kunstlederteile werden mit Doppelseitigen Klebeband auf das Ende des Kameragurtes geklebt.
Das Ganze muss jetzt noch festgenäht werden. Da habe ich echt gekämpft. Meine Nähmaschine hat leider trotz Ledernadel und extra dickem Garn sehr gekämpft – den Kampf aber leider verloren.

Zum Glück war mein Opa aber Sattler und sein Werkzeug ist noch vorhanden. Also habe ich mit das Ganze Per Hand genäht.

 

Leder nähen

Die Naht mit der  Hand sieht zwar nicht so schön aus .. aber man weiß was man geschafft hat 🙂

Leder nähen Leder naehen

 

Fertig ist das individuelle Gurtband – die neue Zierde für meine Kamera 🙂

 

kameragurt

Bei meinem zweiten Band hatte ich mir meine neue Janome Nähmaschine schon gekauft. Ich war überzeugt dass Sie das Kunstleder leicht schaffen würde.
Erst ist mir aber auch hier die Ledernadel wieder abgebrochen und ich war fast am verzweifeln.
Ich habe die Fadenspannung und Fussdruckspannung verändert, einen dicken Faden genommen … und geklappt hat es am Ende als ich einfach die Standard Universal Nadel verwendet habe anstatt der extra Ledernadel. Hm… ist wohl bei Kunstleder nicht nötig…

Kameraband nähen

Mittlerweile gibt es das Kameraband in vielen tollen Farben nicht nur in schwarz bei Alles-für-selbermacher* zum Beispiel.

Verlinkt bei RUMS,  Crealopee und Meertje

2 Kommentare

  1. Hallo Rina! Vielen Dank für diesen tollen Beitrag und die kostenlose Anleitung! Ich habe dein Kameraband und die Schlafmasken in meinen Beitrag „Die schönsten 100 Geschenke zum Nähen“ aufgenommen. Ich hoffe, dass es ok für dich ist (natürlich mit Verlinkung zu deinem Blog). Liebe Grüße Eliza

  2. Rina

    Liebe Eliza,
    natürlich – darüber freue ich mich sehr! Dankeschön 🙂 Liebe Grüße Rina

Schreibe eine Antwort


wp-puzzle.com logo