Kommentare 1

Holunderblütensirup

Eigentlich werden die Dolden der Holunderblüten  im Juni „geerntet“ also war ich schon spät dran mit meinem Holunderblütensirup. Ich war aber überrascht, wie einfach es ging.

Holunder1

Zutaten:

  • ca. 20 Dolden Holunderblüten
  • 100g Zitronensäure
  • 2 Liter Wasser
  • 3 kg Zucker
  • Je 1 Zitrone & 1 Orange

Und so geht`s: Die Zitronensäure in heißem Wasser auflösen. Zucker und Wasser aufkochen und das Zitronensäure-Wasser hinzugeben, kurz kochen lassen und vom Herd nehmen. Ich habe teilweise braunen Zucker verwendet, weil ich finde dass er einen sehr runden leckeren Geschmack hat. Dadurch wird der Sirup allerdings etwas dunkler, als man es normalerweise kennt. Dem Geschmack tut er sehr gut finde ich – das optische ist gewöhnungsbedürftig 🙂

Nun die Holunderblüten kurz in stehendem kalten Wasser abspülen (damit keine Tierchen mehr drin sind), klein zupfen und die Zitrone & die Orange in Scheiben schneiden. Holunder, Zitrone & Orange in eine Schüssel schlichten und mit dem Zitronensäure-Zucker-Wasser übergiessen. Das ganze nun 24 h abgedeckt stehen lassen und immer wieder umrühren.

Holunder2

 

Anschließend die Flüssigkeit durch ein sauberes Tuch sieben und in einem Topf nochmal kurz aufkochen. Heiß in vorbereitete Flaschen füllen.

Soo lecker in Wasser oder Sekt!

Der Holunderblütensirup ist natürlich auch ein tolles selbstgemachtes Geschenk für Freund und Verwandte.

Angeblich hält sich der Sirup ungeöffnet ein Jahr… das werde ich testen.

 

1 Kommentar

  1. Pingback: kochen

Schreibe eine Antwort


wp-puzzle.com logo