Luftballonhülle nähen
Kommentare 26

Luftballonhülle nähen

Da ich an Freunde und Verwandte mit Babys am liebsten Selbstgemachtes verschenke war ich wieder auf der Suche nach einer Kleinigkeit die man gut und schnell nähen kann. Dabei bin ich auf diese Luftballonhülle gestossen. Ein weiterer Vorteil dieser Hülle ist, dass man sie auch wieder aus Stoffresten nähen kann. Da ich mir immer wenn ich irgendwo einen schönen Stoff sehe, kleine Stücke davon kaufe, habe ich davon eine ganze Menge 🙂

Warum eine Luftballonhülle?

Ich habe mir sagen lassen, dass diese sehr praktisch ist für Kleinkinder weil

  • man kann sie super transportieren (ohne Luft im Ballon ist sie ja sehr klein)
  • Man kann sie waschen – somit ist das Spielen sehr hygienisch
  • Der Luftballon kann nicht so leicht zerplatzen – und falls doch geschieht das geschützt in der Hülle
  • Die Luftballonhülle mit Luftballon ist leichter wie ein normaler Ball und darum für Babys super
Ball aus einerm Luftballon mit selbstgenähter Hülle

Ball aus einem Luftballon mit selbstgenähter Hülle

Anleitung & Schnittmuster Luftballonhülle



Das braucht ihr:
Ihr braucht dazu im Prinzip nur ein paar Stoffreste aus Baumwolle. Ich kann immer nicht widerstehen bei den tollen und aussergewöhnlichen Stoffen die es bei Alles für Selbermacher* gibt, darum ist mein Lager voll :-). Ich könnte sicher noch 50 verschiedene Bälle nähen 🙂

So geht’s:
Ich habe mich für ein Modell mit 6 Seitenteilen entschieden – so kann man mit drei oder auch mit zwei verschiedenen Stoffen super arbeiten. Dafür habe ich diese Vorlage verwendet. Die Vorlage enthält keine Nahtzugabe, diese muss noch dazugerechnet werden.

Zunächst werden also die Teile zugeschnitten (und normalerweise gebügelt – für die Fotos habe ich mir das Bügeln gespart … sieht jetzt ziemlich unordentlich aus 🙁  ). Man benötigt 6 Seitenteile und 3 mal das Ober-/Unterteil der Luftballonhülle.

Dann wird als erstes die Öffnung für den Luftballon genäht. Dazu wird bei zwei 6-Ecken jeweils eine Kante umgesteckt und festgenäht. Diese zwei umgenähten Stücke werden dann wieder übereinander genäht, so dass sie wieder die ursprüngliche Form ergeben und an der überschneidenden Kante festgenäht.

Nun wird die Luftballonhülle zusammengenäht.

Luftballonhülle zusammenstecken

Luftballonhülle zusammenstecken & nähen

Ich finde es dabei am einfachsten zunächst alle Seitenteile an die 6  Seiten des Oberteils zu nähen, anschließend alle Seitenteile an das Unterteil zu nähen und erst dann die Seitennähte zu schließen. So fand ich es am besten die Luftballonhülle so zu nähen, dass am Ende alles gut und glatt zusammenpasst. Auf dem Bild sieht man, das erst Ober- und Unterteil angenäht wurden, die Seitennähte sind noch offen.

Luftballonhülle zusammengenäht, noch nicht gewendet

Luftballonhülle zusammengenäht, noch nicht gewendet

Da ich es sehr schwierig für ein Baby finde, den Ball zu greifen, habe ich noch zwei Ösen aus Stoffbändern eingenäht, an denen die Luftballonhülle dann gut angefasst werden kann.

Dann kann man die Hülle durch die Öffnung wenden und die Luftballonhülle ist eigentlich fertig.

Ich muss zugeben, dass bei mir dann aber immer noch 2, 3, Stellen waren, wo der Ball nicht 100% rund genäht war (das sieht man im Bild v.a. beim blauen Ball). Diese habe ich dann nochmal markiert und korrigiert genäht.

Ich habe folgende Stoffe verwendet:

Äpfel und Birnen*
hellblaue Sterne*
Pünktchen pink*
– woher ich den blauen Tulpen Stoff habe, weiß ich leider nicht mehr 🙁

Fertige Luftballonhülle
Fertige Luftballonhülle

26 Kommentare

Schreibe eine Antwort


wp-puzzle.com logo